Foto veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von H. Pangerl, Löchgau.

KZ-Gedenkstätte Vaihingen/Enz - Herzlich willkommen!

Mitgliederversammlung des Vereins KZ-Gedenkstätte Vaihingen/Enz
Am Samstag, den 20. Januer 2018, um 19.00 Uhr findet die Jahresversammlung im Gasthaus „Engel“ in Vaihingen/Enz in der Stuttgarter Straße statt. Dazu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen!

Terminankündigung: Theatpädagogische Fortbildung am 06./07.02.2018

Unter dem Titel „Inszeniert doch mal!“ findet am Dienstag, den 06.02. und Mittwoch, den 07.02.2018 eine zweitägige Fortbildung für Lehrkräfte und Gedenkstättenmitarbeiter am PKC in Freudental statt!

Am Beispiel der ehemaligen Konzentrationslager Vaihingen/Enz, Leonberg, Eckerwald und der jüdischen Gemeinde Freudental werden theaterpädagogische Zugänge zum Holocaust und der NS-Zeit an Schulen und in Gedenkstätten im Beisein erfahrener Theatermacher aufgezeigt und diskutiert.

Bis 15. Januar 2018 können Sie sich hier bei der Landeszentrale für politische Bildung anmelden!

Diesem Programmflyer sind nähere Angaben zu entnehmen:
2018-02-06-07 Endfassung Programm Fortbildung Theaterpädagogik

Letzte Aktualisierung: 19.01.2018

Die KZ-Gedenkstätte Vaihingen/Enz e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Opfer zu ehren, gegen Vorurteile, Ignoranz, Radikalismus und Fanatismus zu arbeiten und die Kontakte zu Überlebenden und ihren Nachkommen aufrecht zu erhalten. In Gedenkfeiern und durch weitere Aktivitäten versucht sie, die Ereignisse im Glattbachtal im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu halten. Mit dieser Internetpräsenz informiert sie über die Geschehnisse und leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung der Regionalgeschichte im Landkreis Ludwigsburg.

Im Konzentrationslager Vaihingen/Enz wurden zwischen August 1944 und April 1945 etwa 1700 Menschen durch unmenschliche, erniedrigende und schreckliche Arbeits- und Lebensbedingungen Opfer des nationalsozialistischen Terrorregimes. Zunächst als Arbeits-, dann als Krankenlager organisatorisch dem Konzentrationslagers Natzweiler im Elsass unterstellt wurden dort etwa 5000 Häftlinge aus über 20 Nationen ganz Europas inhaftiert und der „Vernichtung durch Arbeit“ ausgesetzt bzw. ihren schwersten Krankheiten und der mangelhaften Hygiene und völlig unzureichenden Versorgung überlassen.

 


Die Gedenkstätte

Mehr

Der Verein

Mehr

Geschichte des Lagers

Mehr

Mitgliederbereich

Mehr